Sometimes the best way of finding yourself is to let go. 

iStock-1222262527.jpg

Yin your soul 

ist eine einmalige Kombination aus Yin Yoga Sequenzen unterlegt mit einer speziell von Neurotunes  produzierten Entspannungsmusik.

 

Yin Yoga

ist eine sehr ruhige und meditative Form des Yoga und ermöglicht dadurch eine tiefgehende Entspannung  und Regeneration auf körperlicher und geistiger Ebene.

Die Besonderheit liegt im langen Halten und Verweilen (bis zu mehreren Minuten) in einer Position (Asana).

 

Die Haltungen werden mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Decken, Bolster, Blöcken und Gurten sanft unterstützt und auf individuelle Bedürfnisse des Körpers ausgerichtet.

 

Durch das Hineinspüren in den Körper werden Geist und Seele wunderbar ruhig. Der Körper erfährt eine Dehnung und Öffnung welche sich bis in die tiefsten Schichten der Muskulatur, des Bindegewebes und in die Faszien ausbreiten kann. 

Um noch besser in den Einheiten loslassen zu können, kombiniert Yin your soul die Yogapraxis mit einer speziellen Entspannungsmusik.

Neuromusik

Musik hat grundsätzlich einen großen Einfluss auf unsere Emotionen, unser Wohlbefinden und auf unseren Spannungszustand.  Durch eine spezielle Komposition aus Akkorden, Harmonien, Melodieführung, Instrumentierung und Rhythmus, kann Musik allgemein entspannend wirken. Neurotunes verstärkt diese Wirkung durch Integration von Neuro-Soundeffekten. Diese wirken zusätzlich beruhigend auf die Körpersysteme, auf die Emotionen und auf den Geist.

Bei der Musik selbst wurde großen Wert auf ein Gesamtarrangement gelegt. Dies betrifft sowohl die Zusammensetzung und die Klangfarbe der Instrumente (z.B. Naturinstrumente wie etwa Klavier, Gitarre, Flöte etc.) als auch die Harmonien (große Terzen und Quinten wirken besonders entspannend). Der Rhythmus wurde so gewählt, dass dieser in etwa der Herzfrequenz (Ruhepuls) entspricht. Beim Hören der Musik passt sich der Herzschlag diesem Rhythmus an. Das Herz schlägt dann genau im Takt der Musik. Dieser Effekt wird aktiv dazu genutzt, um die Herzfrequenz langsam zu reduzieren. Ist der Puls niedrig und die Atmung ruhig und gleichmäßig, dann entspannen sich automatisch auch die Muskeln und die Frequenz der Gehirnschwingung reduziert sich (Alpha-Zustand). Die Wechselwirkung von Herz, Atem, Muskeln und Gehirn lässt den gesamten Organismus in eine tiefe Entspannung gleiten.